H.o.u.s.e   o.f   J.A.B   A.n.s.t.o.e.t.z   H.a.f.e.n.C.i.t.y

Neuheiten aus 2016

Jahreswechsel ahoi! - Weihnachtsgrüße vom Team von Wagener Raumausstattung

Ist das wieder schnell gegangen! Kaum hat man sich vom Sommer verabschiedet, steht Weihnachten und das Jahresende wieder vor der Tür. Zeit, das Jahr ein wenig Revue passieren zu lassen und die Schlagzahl ein bisschen zu reduzieren. Gefühlt gestern hat das Team von Wagener Raumausstattung, die beiden Raumausstattermeister Christian Krüger und Sandra Stelter fünf Jahre Wagener Raumausstattung gefeiert, schon können sie wieder ein Jahr ihrer Chronik hinzuaddieren.
Die HafenCity wächst und auch die Hinzugekommenen schätzen die Qualität der Arbeit der beiden Handwerker, ein erfolgreiches Jahr liegt hinter ihnen. Auch 2016 heimste Wagener Raumausstattung wieder einen Preis vom Fachpublikum ein.
Auf der Heimtex wurden sie als „Fachhändler des Jahres“ wegen des gelungenen Generationenübergangs ausgezeichnet, eine Ehre die Christian Krüger hoch schätzt, da er alte und junge Handwerkstradition perfekt verkörpert. Als früherer Auszubildender und heutiger Meister den Betrieb des Lehrherrn zu übernehmen und die Qualität fortzuführen, ist heute nicht mehr selbstverständlich.

Wagener Raumausstattung Raumausstatter Hamburg Hafencity Inneneinrichtung Gardinen Teppich Vorhänge Tapeten SonnenschutzHafenCity Zeitung Dezember 2016


Beide freuen sich zusammen mit der gesamten HafenCity und ihren Kunden auf eine besinnliche Weihnachtszeit und ein interessantes neues Jahr mit dem neuen Schmuckstück ihres Stadtteils, der Elbphilharmonie, und wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Holz für das Fenster - Licht und Atmosphärensteuerung durch natürliche Rohstoffe

Erst Kontraste schaffen Spannung, nicht nur im Wohnumfeld, sondern im ganzen Leben. Eine Wohnung nur in weiß? Alles Beton? Materialien aus einem Guss? Meist nur für den Moment schön, auf die Dauer aber langweilig. Erst die geschickte Kombination aus Materialien und Farben schafft ein dauerhaft gemütliches Zuhause. Gerade bei modernen Wohnungen ist das Risiko groß, dass Räume kalt und steril wirken, dabei gibt es einfache und praktische Möglichkeiten, wie zum Beispiel die natürliche Wärme von Holz an strategischen Stellen Räumen die Kälte nimmt, finden Sandra Stelter und Christian Krüger – die beiden Raumausstattermeister von Wagener Raumausstattung. Eine dieser Möglichkeiten sind Jalousien und Shutter aus Naturholz oder Bambus, am Fenster für eine sanfte und weiche Regulation des Lichts sorgend oder als Raumteiler, um zum Beispiel die sonst offene Küche vom kombinierten Wohn- und Essraum zu trennen.
Die Optik moderner Holzelemente ist dabei sowohl zeitlos und ästhetisch schön sowie gleichzeitig modern. Charaktervoll tauchen sie die Stimmung eines Raumes in lichte Wohlfühlwärme. Dabei verleihen sie gerade in der Kombination mit puristischem Ambiente die ansprechende Atmosphäre von Geborgenheit: Jeder Raum bekommt eine eigensinnliche Individualität. Selbst das Bad verwandelt sich in ein Spa, in dem man abends die Spuren des Tages

Kadeco Shutter amerikanisch holz natur SonnenschutzHafenCity Zeitung Oktober 2016
hinter sich lassen und jeden Morgen Energie für den Tag tanken kann. Eine besondere Möglichkeit sind – wenn es der Ort zulässt – Shutter, sprich Innenfensterläden, die jedem Raum ein südländisches Flair verleihen und die heute modern gestaltet und produziert fast für jede Fensterform erhältlich sind. Eine solide und langlebige Lösung, bei deren Auswahl die fachkundige Beratung und Erfahrung von Sandra Stelter und Christian Krüger eine gute Hilfe sein können.                                                  

Rettung von Lieblingsstücken leicht gemacht - Wagener Raumausstattung auf Aufpolsterungsmission

 Handwerker in der HafenCity? Klar, kennt man, tagsüber bevölkern sie die Baustellen im größten Stadtentwicklungsprojekt Deutschlands zu tausenden, doch zum Feierabend gehen sie alle nach Hause. Ortsansässige Handwerker sind eher selten und man muss nach ihnen wie nach der Nadel im Heuhaufen suchen.
Klar, es gibt sie, denn auch Friseure, Schneider und Schuhmacher gehören dem Handwerk an, doch es gibt auch jene, die so richtig dem Bild eines Handwerkers entsprechen, mit Werkstatt, Maschinen und Meistertitel. Christian Krüger und Sandra Stelter sind solche Handwerksmeister, Raumausstatter - einer der vieseitigsten Handwerksberufe die es gibt. Holz- und Textilbearbeitung, Beton- und Stein, Leder und Metall, kaumein Material mit dem sich ein gut ausgebilderter Raumausstatter nicht auskennen muss.Die gut ausgestattete Werkstatt der beiden liegt hinter ihrem Showroom am Sandtorpark 10, hier werden - meist vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen – kleine Meisterstücke vollbracht, zum Wohlgefallen der Kunden und mit erstaunlichen Effekten. Eine der Lieblingsaufgaben der beiden ist die Rettung von Lieblingsstücken. Wer hat so etwas nicht? Einen Sessel, in den man sich verliebt hat und der schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, in Gebrauch ist, oder das gute Erbstück oder nur der tolle Flohmarktfund,.Doch nun ist der „Lack ab“, der Stoff ist fadenscheinig geworden und man spürt die Federn durch das Polster? Kein Grund zur Traurigkeit, wenn man Christian Krüger und Sandra Stelter in der Nachbarschaft hat, denn in den allermeisten

Polster aufpolstern alt neu Leder Stoff Gestell Sessel Sofa StuhlHafenCity Zeitung September 2016

 
Fällen kann man aus den schäbigen Lieblingsstücken wieder wahre Schmuckstücke für die Wohnung machen.
Nach Aufpolsterung und Schönheitskur entstehen so Möbel, die dann wieder bis zur nächsten Generation halten –
im besten Sinne nachhaltig und für Individualisten ebenso wichtig: Unikate, die so mit Sicherheit nirgendwo sonst existieren. Beste Beispiele deutscher Handwerkskunst im Herzen der
HafenCity.

Den Sternenstaub zu Füßen - außergewöhnliche Farbkreationen für den Fußboden 

Vor etwas mehr als 25 Jahren nahm das Weltraumteleskop Hubble seinen Dienst auf und bescherte uns fantastische Bilder von fernen Galaxien und den Weiten des Alls. Und das Weltall ist bunt, bunter als ich die Menschen es sich vorstellen konnten. Von dieser schier unendlichen Farbigkeit ließen sich die Teppichdesigner von JAB Anstoetz inspirieren als sie die Serie Stardust entwarfen. Natürlich ging es ihnen dabei nicht um eine 1:1 Umsetzung der berühmten Fotos, sondern um eine Adaption der Farbenfreude für den Gebrauch in den eigenen vier Wänden. Mit dem perfekten Mix aus Kreativität und Handwerkskunst schafft STARDUST ein Feuerwerk in Farbe, Design und Haptik. Die aufregend andere Kollektion fängt die ganze Vielfalt des natürlichen Lichtspektrums ein und übersetzt sie in Teppichkreationen von faszinierender Intensität. Eine Faszination, die sich auch die beiden Raumausstattermeister Christian Krüger und Sandra Stelter von Wagener Raumausstattung nicht entziehen konnten. Ein echter „Eye-Catcher“ für den Boden, noch dazu robust und individuell auf die Wünsche des Kunden abgestimmt – ganz ihre Sache. Aus einer Palette mit 42 unterschiedlichen Tönen kann jeder Kunde seine persönlichen drei Lieblingsfarben auswählen. Die entsprechenden Zwischenfarben zu den Wunschkolorits werden mit viel Fingerspitzengefühl in einem eigens entwickelten Verfahren ermittelt und zu einem stimmigen Gesamtverlauf zusammengefügt. Für ihre Serie Stardust bekamen die Designer von JAB Anstoetz auch prompt Auszeichnungen, darunter den Interior Innovation Award 2016 des Iconic Magazine. Ein idealer Hingucker für Wohnungen mit vielen Fensterfronten und wenig Möglichkeiten 

JAB Teppich abgepasst Schurwolle Polyacryl Bambus Viskose maßgefertigt Wohnzimmer SchlafzimmerHafencity Zeitung Mai 2016


die eigenen vier Wände mit Farben zu gestalten, oder - da optimal an die Farbstimmung der Wohnung anpassbar – endlich die Gelegenheit etwas passendes für den Fußboden zu gestalten.

Frühling lässt sein blaues Band - Frische Stoffe für die Wohnung

An einem Wochenende zum Frühlingsbeginn versammelt sich alles, was in der Textilszene Rang und Namen hat, in München: Raumausstatter, Inneneinrichter, Architekten und Designer besuchen an vier Tagen Textilhersteller und Verleger in ihren liebevoll dekorierten Showrooms und Ausstellungsräumen.
 Klar, dass die beiden Raumausstattermeister von Wagener Raumausstattung am Sandtorpark, Christian Krüger und Sandra Stelter, da nicht fehlen dürfen. Trends schnuppern, Ins-pirationen sammeln, Kontakte knüpfen und ein Feeling für den Frühling und Sommer bekommen. Frühling ist das Motto, und nach einem anfänglich eher tristen Start hungert das Auge jetzt nach Sonne, Licht und frischen Farben. Natürlich kann man dabei der Natur vertrauen, doch man darf auch auf die Hilfe von frischen Stoffen in der Wohnung setzen. Seien es Gardinen und Vorhänge, seien es neue Bezüge für Polster, Kissen und Möbel. Die Unterstützung durch das vielseitige Können von Handwerksmeistern ist dabei nahezu umfassend. Von der Beratung bei der Auswahl bis hin zur Realisierung der unterschiedlichsten Gewerke wie Nähen, Tischlern und Bohren – alles in und aus der Hand von Christian Krüger und Sandra Stelter. Was nur wenige wissen: Direkt hinter dem schönen Showroom in der HafenCity liegt die komplett ausgestattete Werkstatt der beiden mit allem, was der Handwerkermeister so braucht: Materiallager, Industrienähmaschinen, Hammer, Bohrer, Sägen – in dieser Form wohl einmalig in der HafenCity. Die richtige Anlaufstelle für frühlingsfrische Ideen und die rechtzeitige Verwandlung seiner Wohnung für den Lenz und den Sommer – und nicht zuletzt gegen die Frühjahrsmüdigkeit. Farben und Frühling gehören zusammen,

Wagener Raumausstattung Stoffe Tapeten Teppich Trends Neuheiten Frühling FarbeHafenCity Zeitung April 2016


wie schon Mörike wusste: „Frühling lässt sein blaues Band / Wieder flattern durch die Lüfte ...“

Es werde Licht! - Was hilft gegen das unkontrollierte Dauergrau in der Wohnung?

Wie ein Raum empfunden wird, hängt zu einem guten Teil von der Lichtstimmung ab, die in ihm herrscht. Dabei spielen viele Komponenten eine Rolle, angefangen bei der Farbe der Wände und des Fußbodens, über die Farbe des Interieurs bis hin zur Ausleuchtung mit künstlichem Licht. In der einfachsten Grundkonstellation – ein Raum mit Fenster und weißen Wänden – bestimmt das natürliche Licht von draußen das Empfinden drinnen. Scheint die Sonne, fühlt man sich wohl, schlägt das Hamburger Wetter mal wieder unerbittlich zu, löst das vermeintliche „wunderbare Grau“ von drei Tagen Dauerregen Depressionen aus. Die richtigen Stimmungsaufheller stammen in diesem Fall dann nicht aus der Apotheke, sondern kommen in Form der beiden Raumausstattermeister von Wagener Raumausstattung, Sandra Stelter und Christian Krüger, daher. Zur Meisterschaft im Handwerk gehört nicht nur die manuelle Fertigkeit, sondern auch das Wissen um Licht und Wirkung von Farben. Wie entschärfe ich die Kälte des „coolen“ Designerlofts, das zwar richtig toll aussieht, aber in dem ich mich noch nie so richtig wohl gefühlt habe? Brauche ich Farbakzente an der Wand? Ein Bild? Vorhänge? Oder die richtigen Lampen? Oft macht die sorgfältig dosierte Kombination den Unterschied aus und ein breites Wissen um Produkte und die richtigen Partnerschaften. Dabei setzen Christian Krüger und Sandra Stelter nicht nur auf die Produkte der Bielefelder Werkstätten,

Artimede Lampen Leuchten Licht Design Beleuchtung individuell DesignerHafenCity Zeitung März 2016


sondern sie haben die Sortimente anderer Lichtlieferanten im Programm – wie zum Beispiel die des italienischen Paradeherstellers Artemide. Klar, die Serie Tolomeo kennt jeder, für einen Überblick über das komplette Leuchtenprogramm muss man aber schon fast ein Studium haben. Aber – dafür gibt es ja die Spezialisten von Wagener Raumausstattung am Sandtorpark.

Ausgezeichnet - Harte Arbeit wird belohnt sagt der Volksmund, gute Vorbereitung noch viel mehr

Dieses Jahr gibt es Wagener Raumausstattung in der HafenCity bereits fünf Jahre – wohlgemerkt am Sandtorpark und nicht insgesamt als Handwerksbetrieb.
Der Betrieb selbst ist viel älter und feierte letztes Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Christian Krüger und Lebensgefährtin Sandra Stelter, die beiden Raumausstattermeister von Wagener Raumausstattung führen den Betrieb schon in vierter Generation und in bester Handwerkertradition. Für Peter Wagener, Krügers Lehrherr, gehörte es selbstverständlich zur Handwerkerehre für seine Nachfolge selbst zu sorgen und bildete Christian Krüger umfassend aus, gab alle Tricks und Kniffe weiter, so wie sein Meister zuvor ihm alles beigebracht hatte. Als väterlicher Mentor sorgte er auch für einen guten Start seines Zöglings und vermittelte diesem das Selbstvertrauen diese Verantwortung auch in seinen jungen Jahren tragen zu können, so das sich dieser 2014, als es dann ernst wurde, wohl präpariert fühlte.  Auch wenn in Zeiten omnipräsenten Internets das Handwerk vielleicht nicht als cool gilt, genau diese Tradition der Weitergabe des Wissens über Generationen lässt sich durch nichts ersetzen und macht letztlich auch einen großen Teil des guten Rufes des deutschen Handwerks in der Welt aus. Und die Kunden von Wagener wissen diese gute Ausbildung zu schätzen, haben diese Übergang angenommen und akzeptieren den jungen Meister so wie sie den alten Meister geprüft und für gut befunden haben.

Wagener Raumausstattung ausgezeichnen Preis Sieger Fachhändler TextilHafenCity Zeitung Februar 2016


Wie gut dieser Wissenstransfer gelungen ist hat Christian Krüger jetzt auch schriftlich: Wagener Raumausstattung ist mit dem Heimtex Star 2016 für eine Vorbildliche Übernahme ausgezeichnet worden, ein Preis der an beide Generationen Handwerkermeister geht. Und auch an der Qualitätssicherung arbeiten die beiden Meister: Mit der Mitgliedschaft am QIH – Qualität im Handwerk – Verband wollen sie Transparenz für ihre Kunden schaffen. Unter www.qih.de kann man sich selbst von der sehr guten Bewertung von Christian Krüger und Sandra Stelter überzeugen.

Ein junges Team für einen wachsenden Stadtteil

Christian Krüger hat eine umfassende Ausbildung zum „Chef“ absolviert. Schon von Beginn seiner Lehre an wusste er, dass er einmal Inhaber von Wagener Raumausstattung in Hamburg werden würde. Peter Wagener bereitete den heute 28-jährigen Raumausstatter-Meister sieben Jahre lang auf die Übernahme vor, die 2014 erfolgreich über die Bühne ging. Die Jury hat diese Strategie überzeugt und sie zeichnet den Jungunternehmer mit dem Heimtex-Star 2016 aus.
Als er noch Auszubildender war, nannten ihn alle vertraulich Chrischi. Mittlerweile ist Christian Krüger Eigentümer von Wagener Raumausstattung – und er wird immer noch mit seinem Kosenamen angesprochen.
Es ist diese Mischung aus Bodenständigkeit und persönlichem Kontakt gepaart mit handwerklichem Know how und modernen Einrichtungs­ideen, die den jungen Raumausstatter-Meister bei seinen Kunden so beliebt macht. Damit führt er die Tradition von Vorgänger Peter Wagener fort. Der hat Krüger seit Beginn seiner Lehre im Jahr 2007 darauf vorbereitet, den seit 2011 in der Hamburger Hafencity ansässigen Betreib zu übernehmen. 2014 war es dann soweit. Wagner zog sich zurück und der 28-jährige trat gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Sandra Stelter, die ebenfalls gerade die Meisterprüfung sowie den Abschluss zur Gestalterin im Handwerk bestanden hatte, die Nachfolge an. ...

 ... lesen Sie weiter

Wagener Raumausstattung ausgezeichnen Preis Sieger Fachhändler Textil


Grenzgänger der Moderne - Gesehen und für gut befunden

Im Januar findet wie jedes Jahr die Leitmesse der Einrichtungsbranche in Köln statt.  Auf der IMM gibt es Neuigkeiten zu sehen, Trends zu entdecken und Klassiker zu bestaunen. Klar, dass die Messe einen festen Platz im Terminkalender von Sandra Stelter und Christian Krüger, den beiden Raumausstattermeistern von Wagener Raumausstattung am Sandtorpark, hat. Entdecken und wiederentdecken gehört zum Geschäft der beiden, denn für die vielfältigen Geschmäcker ihrer Kunden braucht es ein großes und immer wieder frisches Portfolio an Einrichtungsideen. Dass sie dabei natürlich auch immer ein Augenmerk auf die Qualität ihres Angebotes und das ihrer Partner haben ist dabei selbstverständlich. Ganz vorne weg in Sachen Qualität ist dabei das Angebot der Bielefelder Werkstätten, bei denen sie den ersten Tipp im neuen Jahr gefunden haben. Klassik trifft Moderne – Mit dieser zeitlosen Kombination überzeugen die beiden Sessel Diva und Dandy aus dem Angebot von BW. Klassisch ausgewogen zeigen sich die sanft gerundete Silhouette und die handgelegten Falten an der Armlehne. Moderne Ästhetik verbreitet ein formschöner, eleganter Korpus auf hohen Beinen. Die beiden Sessel beleben jede Raumsituation auf einfache Art und erfreuen mit angenehmem Sitzkomfort. Das Sesselpärchen ist erhältlich mit einer zierlicheren, niedrigen Rückenlehne, „Diva“ oder mit einer hohen Rückenlehne, die es erlaubt, den Kopf anzulehnen – „Dandy“. Ideal für den Platz am Fenster, um den Blick auf Hafen und Schiffe zu genießen, oder für den Platz am Kamin, um mit einem guten Buch und einem Glas Wein der dunklen und stürmischen Jahreszeit zu entfliehen. Sandra Stelter und Christian Krüger präsentieren die beiden Sessel

Bielefelder Werkstätten Möbel Sessel Sofa Lampen Tische Germany sitzen Trends Neuheiten MesseHafenCity Zeitung Januar 2016


ab Januar und freuen sich mit ihren Kunden auf ein erfolgreiches und glückliches neues Jahr.